Donnerstag, 18. Mai 2017

Soundanlage fürs Auto

Als erstes brauchst du gute Lautsprecher. Man empfiehlt die "XION 165 Flat" von Audio System. Kosten um die 160€ und sind von Preis/Leistung her fast unschlagbar. (wenn man bedenkt das man bei ACR für schlechte Lautsprecher auch mal gut und gerne 150€ hinlegen kann) Durch die flache Bauform passen sie in fast jedes Auto, in die original Lautsprecherplätze. Alternativ die gleichen Lautsprecher nochmal in die hinteren Lautsprecherplätze einbauen (falls vorhanden)

Ein Verstärker ist für einen guten Klang unabdingbar. Bernd empfiehlt dir ebenfalls von audio System die "XION 70.4" Endstufe. Kostet um die 250€. Maße laut Herstellerhompage: 234(l)x58(h)x180(b)mm (also recht Kompakt). Verstecken kann man diese z.b. im Beifahrerfußraum (dort gibt es meist genug Freiraum, wobei diese zum einpegeln der Anlage extra nochmal ausgebaut werden muss. Vorteil ist das sie nicht unnötig im Kofferraum rumhängt und hässlich aussieht)

Sollte man jetzt keinen Subwoofer wollen, weil dieser zuviel Platz im Kofferraum wegnimmt, ist man fertig.

Zu den Kabeln ist noch zu sagen, dass du auf keinen Fall diese billigen Kabelsets von MediaMarkt, ACR und Co kaufen solltest. Mit billigen, schlecht abgeschirmten Kabeln macht man sich den ganzen Klang kaputt, und kann genausogut Magnat-Lautsprecher einbauen. Natürlich muss es bei der Preisklasse der Lautsprecher auch nicht unbedingt Kabel von Oehlbach sein. Ein gutes mittelpreisiges Cinchkabel tut es allemal. Dies kann man ebenfalls auf der Homepage von Audio-System gleich mitbestellen.Wenn man vorne und hinten je ein Set verbauen möchte braucht man natürlich (Anschlüsse am Radio vorrausgesetzt) zwei Cinchkabel. 

Somit wäre man mit allen Kleinteilen bei geschätzten 550€ (+160€ für das optionale Lautsprecherset hinten). Für eine gute ausgewogene mittelpreise Soundanlage absolut in Ordnung.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Fragen zu Audio und HiFi Equipment kurz beantwortet

Wie groß ist der Qualitätsverlust bei 3m Audiokabel? Hört niemand. Kannst ruhig Billigkabel aussem Supermarkt nehmen. Die machen keinen unterschied.


Mittwoch, 26. April 2017

Jazz

Kennt ihr Jazzmusiker und Songs die einen sehr langsamen, ruhigen, fast melancholischen Stil haben? Lieder bei denen man sich vorstellt sich in einen alten Ledersessel zu setzen, die Zigarre in der einen den Whisky in der anderen Hand, und zu entspannen. Oder die Musik, die in einen kleinen Bar im Straßeneck vor sich hindudelt, während frisch geschiedene Männer ihren Schmerz beim Barmann, in Alkohol ertrinken. Ob instrumental oder mit Gesang ist mir dabei egal.

Ein Beispiel:



Ich glaube, ich suche Cool Jazz. Ich werde mir die wichtigen Alben (Wikipedia) mal anhören.

Dienstag, 25. Oktober 2016

ABOVE THE RUINS

Liebe Neofolk, Postpunk oder Wave-Fans,

kennst ihr eigentlich auch ABOVE THE RUINS? War ein Projekt von Tony Wakeford, nach seinem Ausstieg (Rauswurf?) bei Death In June und bevor Wakeford mit Sol Invictus begann.
ABOVE THE RUINS  haben 1984/86 ein einziges und recht vorzügliches Album rausgebracht, namens "Songs Of The Wolf", das sich musikalisch ziemlich an DIJ's "Nada!"-Sound anlehnt, jedoch etwas weniger elektronisch und mehr nach Post-Punk-Einflüssen der Marke Joy Division oder The Smith klingt.

Außerdem sind auch die expliziter gesellschaftskritischen/leftismuskritischen Texte eine Erwähnung wert. Echte Empfehlung für Liebhaber dieses Stils und Freunde von angedunkeltem Früh-80er-Postpunk-Wave jedenfalls.

Andererseits: Ein Freund kommt schon seit ca. 20 Jahren nicht damit klar, wie Tony Wakeford singt. Es klingt immer so, als würde er den Ton nicht zu 100% treffen. Das war schon immer so und hat sich nie verbessert, sagt  dieser. Er hört sein Zeug aber trotzdem und live sei er besser (weil man das da nicht so genau hört), aber dennoch...

Mittwoch, 13. Mai 2015

Musikanlage im Auto

Ein Freund trat mit folgender Frage an mich heran: Ich möchte eine wirklich gut klingende Musikanlage in meinem Automobil (Ford Focus Bj. 2003) betreiben. Bis jetzt sind die Originallautsprecher und ein JVC KDG 351 Radio drin. Die Boxen sind "ausgeleiert" und haben eh nicht genug Power. Wie kann ich nun für vernünftiges Geld und ohne größere Umbauten guten Klang beschaffen? Sollte möglichst dezent sein, de keine Boxen in der Hutablage, keine Bassröhre hinter den Sitzen, Boxen an ihrem normalen Platz. Habe schon mal (in einem anderen Auto) paar Kabel von hier nach dort verlegt, bin aber handwerklich eher ungeschickt; was soll ich tun? 

Samstag, 27. September 2014

Hörprobleme bei Hintergrundgeräuschen oder Musik

Hören bei Umgebungslärm

Ich höre eigentlich sehr gut, geringe Lautstärken sind kein Problem für mich, auch meine Hörschwelle ist noch altersgemäß bei ca. 18-20 khz. allerdings hab ich riesengroße Probleme, bei Umgebungslärm oder Musik im Hintergrund  Stimmen zu verstehen, quasi einen umgekehrten Cocktailpartyeffekt.  

Woran kann das liegen und was kann das sein? So wie geschildert, vermute ich, dass mein Hörorgan an sich einwandfrei funktioniert, ich jedoch in den höheren Verschaltungen im Hirn eventuell Störungen aufweise

Stichwort: selektive Aufmerksamkeit. 

Meine Freundin dazu: Frag doch am besten mal direkt einen HNO-Arzt. Es spricht schon für eine ganz leichte Hörschwäche. Kann schon sein, dass du noch von 18hz-20khz hörst, nur eben in manchen Bereichen mit sehr leichten Einschränkungen. Sie hat das auch (also eine messbare Hörschwäche auf dem Linken Ohr, aber keine subjektiv wahrnehmbare) und oft Probleme sich z.B. in einer vollen Kneipe mit Musik zu unterhalten. Das Ding nennt sich "Fehlhörigkeit" geh hin und lass dich nebenbei auf ADHS testen, bei mir wars eine Nebenerscheinung von letzterem. 

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Ähnliche Dienste wie Google Music

Google Music beta - ungewisse Zukunft
Google Music begeistert mich. Endlich kann ich meine Musik geordnet ungeordnet hören. Die ausschlaggebenden Vorteile für mich:



  • musikbasierte automatische Playlisterstellung
  • nicht ans lokale Netz gebunden wie ein Upnp-Server
  • einfaches zwischenspeichern der Musik für die nächsten Offline-Stunden über die Android App.

    Soweit ist alles super. Aber ich habe dennoch das Gefühl, dass die Google Music Beta tot ist und nicht weiter entwickelt wird. Es gibt viele Fehler, die sicherlich schon bei einer Alpha aufgefallen sind und nicht gefixt werden, die Android-App in der geleakten vierer Version läuft nicht und überhaupt kann Google den Zugriff aus dem Ausland theoretisch nach Belieben sperren und ich darf  dann im Endeffekt wieder 100 Tage hochladen.


    Gibt es wohl im Internet sonst  irgendwelche Lösungen, um Google Music gemäß den obigen drei Punkten nachzubilden (Server im Netz oder Cloud Storage, Zugriff per Android App und irgendeine automatische, musikbasierte Abspiellistengenerierung?



    Webseiten für die Online Musik Sammlung

    Ich habe Jukefox gefunden, aber das funktioniert nur mit lokaler Musik und basiert auf Tags. Beides entspricht nicht meinen Wünschen. Amazons Musikdienst, auch wieder beschränkt auf die Vereinigten Staaten, hat keine automatischen Playlisten.

    Und Sachen wie der GrooveShark spiegeln leider  nicht meine Musiksammlung wieder. Auf die Gefahr, dass es blöd klingt, ich möchte nicht neue Musik entdecken, sondern meine Sammlung besser kennen lernen.


    Wenn Du Tipps hast, wie ich die Funktionalität von Google Music nachbilden könnte, ran an die Tasten und Kommentar verfasst. Danke ;-)